Andreas Rieckmann

Meine Trainingskonzepte orientieren sich am „Salzburger Modell“. Das bedeutet praxisbezogen, mit vielen kreativen, ressourcenorientierten Methoden wie Einzel-, Paar- und Gruppenübungen, persönliche Reflexion auf Metaebene, Erfahrungsaustausch und Diskussionen, inspirierende Gespräche, Feedback-Runden, Supervisionen, individuelle Beratung und persönliches Coaching. Sie erhalten einzigartige Trainings, angelehnt an die neuesten Lehrmodelle aus Wissenschaft und Forschung. Der Wissenstransfer wird bei allen Trainings, Seminaren, Workshops und Coachings mit modernsten psychologischen Methoden abgesichert. Die Atmosphäre in den Trainings ist immer sehr familiär.

Über mich

Andreas Rieckmann – Master in Training and Development (MTD)

  • Trainerausbildung an der Universität Salzburg zum MTD
  • langjährige Erfahrung im (agilen) Projektmanagement in unterschiedlichen Strategie- und Steuerungs-Funktionen
  • fundierte Kenntnisse in den Bereichen Transformation und General Management, in der Leitung nationaler und internationaler Großprojekte > 100 Mio € sowie ITPM Methodik in agilen Projekten
  • PRINCE2 Zertifizierung, Sachverständiger für Software Metriken und Aufwandschätzverfahren, Strategieausbildung EKS (Engpasskonzentrierte Strategie)
  • BMW Akademie Trainer für folgende Trainings:
    • Professional SCRUM Product Owner
    • Professional SCRUM Master
    • agiles Projektmanagement
    • KANBAN (Theorie und Praxis)
    • individuelles Coaching Agile Teams

Angebote und Schulungen

Projektpräsentation/roter Faden in Projekten

  • Was sollte/kann man wie, vor welchem Empfängerkreis sagen und was nicht. Die richtige Form der Projektdarstellung/„best practice“
  • Was ist der Anlass und wer hat veranlasst?
  • Wie setzt sich die Zielgruppe zusammen und warum kommen die Teilnehmer zu der Veranstaltung?
  • Wie viele Teilnehmer werden kommen? Kommen sie freiwillig oder eher genötigt oder zufällig?
  • Wann und wo findet die Veranstaltung statt, gibt es eine Agenda, gibt es Pausen, wie sind die Räume beschaffen, welche Technik steht zur Verfügung, gibt es Möglichkeiten zu Fragen oder zum Gespräch?
  • Welche Inhalte/Ergebnisse sollen/müssen vermittelt werden und warum?
  • Vorstellung von Musterpräsentationen, Tipps und Tricks aus internationalen Projekten
  • Gruppenarbeiten, Workshop, Vortrag, Rollenspiele

Projektmanagement „best practice“

  • angestrebtes Projektleitermodell: Projektführung nach allen Seiten
  • Softskills: Neuordnung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung, Mitarbeiterführung, Motivation und Konfliktlösung im Projekt, Zusammenarbeit und Kommunikation im Projekt
  • Grundlagen Projektmanagement
  • Projektvorbereitung und Ist-Analyse: Wie gehen Sie als Projektleiter/-in an umfangreiche Vorhaben heran?
  • Projektstart: Was ist alles zu tun?
  • Aufbau- und Ablauforganisation in Projekten
  • Aufgaben des Projektleiters/-in
  • Definition des Projektziels
  • Projektplanung mit Projektphasen und Projektstrukturierung
  • Termin- und Ablaufmanagement
  • Projektsteuerung und Projektcontrolling
  • Vorbereitung und Durchführung von Meetings
  • Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und Kontroll-Instanzen
  • Änderungsmanagement im Projekt
  • Installation Frühwarnsystem
  • Projektdokumentation
  • Projektabschluss und lessons learned

Kompetenz

  • In diesem Workshop erhalten Sie die Fähigkeit, Ihre vorhandene Kompetenz „sichtbar“ zu machen und Inkompetenz zu „entlarven“.
  • Lernen Sie die versteckten Möglichkeiten in Ihrer täglichen verbalen Kommunikation und mit Ihrer Körpersprache kompetent zu wirken.
  • Dazu erhalten Sie viele Techniken, um als kompetenter Gesprächspartner Punkte zu sammeln.
  • Gruppenarbeiten, Workshop, Vortrag, Rollenspiele

Führen von Teams

  • angestrebtes Führungsleitmodell: Systemführung nach allen Seiten
  • Wecken des Bewusstseins der Doppelrolle von Führungskräften (zum einen Leiter eines Teams, als auch Mitglied eines Teams)
  • Leitsatz: „Unter den richtigen Umständen sind Gruppen bemerkenswert intelligent und oft klüger als die Gescheiten in ihrer Mitte.“
  • Ermutigung zu eigenständigem, aber abgestimmtem Handeln auch in schwierigem Umfeld, kreative Unruhe
  • Optimierung des Arbeitsklimas, Konflikte als Chance
  • Diagnose von Störfeldern (fehlende Entscheidungsmacht)

Kontakt

Andreas Rieckmann

E-Mail: bluacademy@bluprofessionals.com

Telefon: +49 1634 777 000

Um Ihre Website-Nutzung zu optimieren, verwendet blu Professionals Cookies. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie diese Website weiter nutzen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. OK