SCRUM Foundation @ blu Professionals

Es waren zwei intensive Tage die es in sich hatten. In einem Workshop haben 14 Mitarbeiter der blu sich dem Thema SCRUM angenähert. Der Unterschied zwischen agilem und klassischem Projektmanagement wird einem erst richtig klar, wenn man sich mit beiden Methodiken auseinandersetzt hat (logisch).

SCRUM kommt ursprünglich aus der Entwicklung für IT Projekte und ist nicht, wie zu erwarten, eine Abkürzung, sondern vielmehr ein Begriff aus der Rugby Szene. Es handelt sich hierbei um das neu angeordnete Gedränge (<– häh?).

Durch die iterative Vorgehensweise und das ständige Neustarten durch sogenannte Sprints, zeichnet sich SCRUM als eine sehr flexible Projektmanagement-Methode aus (<– ah, jetzt ja!).

In spannender Atmosphäre diskutierten die blu’s mit dem Trainer Martin Plötz vom mITSM (Munich Institute for Service Management) zwei Tage lang die Grundlagen der SCRUM-Lehre und deren Anwendung auf die eigenen Projekte.

Ein Höhepunkt des Workshops war sicherlich die Marshmallow Challenge, welche zu jeder Menge Spaß führte, als die blu’s ihre Spaghetti-Türme konstruierten. Ein weiterer, wie sollte es auch anders sein, war die Zertifizierung der Teilnehmer im Rahmen einer Prüfung, welche von der TÜV SÜD Academy durchgeführt wurde.

Congrats an alle für die tolle Leistung und viel Spaß beim „scrummern“ innerhalb der Projekte.

OK